Indiana Jones

Sonntag morgen 5 Uhr. Mitten im Schneesturm brechen wir auf. Unser Ziel, ein altes Mienensystem mitten in Europa. Nach langer Fahrt erreichen wir endlich einen kleinen Parkplatz, von hier aus geht es mit schwerem Gepäck zu Fuß weiter. Das Schneetreiben nimmt immer mehr zu. Bedenken kommen auf, denn der Weg führt durch mehrerer kleine Schluchten und vorbei ein einigen Steilhängen. Die Sicht liegt unter 3m. Langsam bewegen wir uns auf die Koordinaten zu. Doch der schwerste Teil sollte noch kommen. Der Eingang selber liegt in einer Senke und ist durch den Schnee beinah unmöglich zu erreichen.

Wir sichern uns mit Seilen und lassen uns langsam hinunter gleiten. Die Hälfte habe ich geschafft als ich das Gleichgewicht verlor und samt Gepäck 10m in die Tiefe rutsche. Die Ausrüstung hat es überlebt und bis auf einige blaue Flecken habe ich ebenfalls Glück gehabt.

In der vom Schnee beschützen Miene angekommen machen wir uns fertig die Miene zu begehen. Licht. Aus sicherere Quelle wissen wir das noch eine gute Stunde Marsch vor uns liegt bis wir das eigentliche Ziel tief im Berg erreichen. Also machen wir uns auf den beschwerlichen Marsch, vorbei an tiefen Abgründen und großen Seen. Eine wahrhaftig unwirkliche Welt.

Das Ziel selber hielt allen Versprechungen stand. Wir kamen uns vor wie in einem alten Indiana Jones Film.

Post a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

WordPress SEO fine-tune by Meta SEO Pack from Poradnik Webmastera